Formalitäten: Ungelegen, aber notwendig

Beim Eintritt des Todes werden die Hinterbliebenen mit vielen Formalitäten konfrontiert. Wir vom Bestattungsinstitut R.Koch stehen Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite. Denn wir wissen um die Bedeutung der Trauerarbeit und möchten Ihnen deshalb ermöglichen, in Ruhe Abschied zu nehmen.


Wir übernehmen für Sie:

  • Anforderung der ärztlichen Todesbescheinigung und Beschaffung der Sterbeurkunde beim Standesamt
  • Anmeldung und Festlegung des Bestattungstermins bei der Friedhofsverwaltung
  • Terminabsprache mit einem weltlichen Redner oder dem Pfarramt
  • Abmeldung bei der Krankenkasse
  • Abmeldung bei der Rentenversicherung, Beantragung der Rentenfortzahlung als Vorschuss auf die Witwen- bzw. Witwerrente
  • Benachrichtigung des Arbeitgebers
  • Abmeldung beim Arbeitsamt
  • Abmeldung beim Versorgungsamt
  • Polizeiliche Abmeldung
  • Geltendmachung von Ansprüchen bei der Lebensversicherung


 

Sie benötigen folgende Dokumente:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen und Minderjährigen)
  • Heiratsurkunde/Familienstammbuch (bei Geschiedenen mit Scheidungsvermerk oder Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk)
  • Sterbeurkunde (falls Ehegatte bereits verstorben)
  • Rentenanpassungsmitteilung (letzter aktueller Stand)
  • Mitgliedskarte der Krankenkasse (Versicherungskarte/Chipkarte)
  • Versicherungspolicen (Lebens-bzw. Sterbeversicherung mit letztem Zahlungsnachweis)
  • Grabdokumente (Urkunde über das Nutzungsrecht an einer vorhandener Familien-oder Wahlgrabstätte)
  • Bestattungsvorsorgevertrag, sofern vorhanden
  • Sollten Urkunden nicht mehr aufzufinden sein, übernehmen wir für Sie gerne auch deren Neubeschaffung